Einen Event organisieren

Einen Event zu organisieren kann eine schwierige Aufgabe sein. Dies noch mehr, wenn es ihr erster Event ist. Es gibt viele Dinge, auf die sie achten sollten und die ihren Event sehr leicht ruinieren können. Aus diesem Grund haben wir eine kleine Checkliste gemacht, um ihnen auf den Weg zu helfen. So wird ihr Event auf jeden Fall ein großer Erfolg.

Die Gästeliste

Wenn sie bereits wissen wie viele Leute zu ihrem Event kommen, können sie diesen Punkt überspringen. Wenn dies nicht der Fall ist, kann es hilfreich sein eine Gästeliste zu machen. So wissen Sie genau wer zu ihrem Event kommt und wer nicht. Sobald sie dies wissen können sie weiter planen.

Die Eventlocation

Sobald sie wissen wie viele Leute zu ihrem Event kommen, können sie sich um die Location kümmern. Handelt es sich um eine kleinere Gruppe, können sie es sich leisten etwas weiter wegzugehen und eine Eventlocation in Bonn zu suchen. Mit einer größeren Gruppe könnte es schwieriger werden. In diesem Fall sollten sie lieber sich lieber etwas suchen das dichter liegt. Hier wäre eine Eventlocation in Düsseldorf zum Beispiel schon.

Das Budget

Das Budget ist ebenfalls ein wichtiger Punkt. Das Budget zu wissen ist wichtig, sodass sie keine Schulden machen. Sobald sie ihr Budget wissen, können sie genauestens planen wie groß die Eventlocation sein kann und was für Ausstattungen sie sich leisten können.

Burkely: Hintergrund einer großen Marke

1944 begann Herr A. Horsten mit der Marke Hosten Lederwaren, der Schwesterfirma und Gründerin der Marke Burkely. Im Laufe der Jahre hat sich die Marke Burkely zu einem starken Namen in der Taschenwelt entwickelt. Kein Wunder, dass A. Horsten, sein Sohn Cees, mit 16 Jahren die Schule abbrach und im Familienunternehmen arbeitete. Burkely ist bis heute ein Familienunternehmen, da Cees auch weiterhin Teil des Unternehmens ist und sein Sohn Preben sogar der derzeitige Direktor von Burkely ist. Der Grund für ihren Erfolg hat auch viel damit zu tun, dass es sich um ein Familienunternehmen handelt. Sie schätzen die Beziehungen, die sie im Laufe der Jahre aufgebaut haben, und pflegen einen guten Kontakt zu ihnen.

Wie funktioniert die Produktion der Marke?

Als Burkely gegründet wurde, suchte A. Horsten nach dem besten Hersteller und der besten Qualität von Leder, die er weltweit suchte. A. Horsten fand dies in Indien, wo sich einer der ältesten Lederhersteller befindet. Die Produktion fand ebenfalls eine Weile in den Niederlanden statt, aber seit 1993 erfolgt die Produktion wieder in Indien. Da natürliche Produkte auch für die Verarbeitung und Färbung des Leders verwendet werden, ist die Haltbarkeit von zentraler Bedeutung und in jedem Produkt enthalten. Für die Herstellung der verschiedenen Produkte wird ein Nebenprodukt aus der Lebensmittelindustrie verwendet, dh es werden keine Tiere speziell für die Herstellung des Leders geschlachtet. Burkely recycelt das Leder auch und reduziert so seinen CO2-Fußabdruck, da es zur Herstellung von neuem Leder wiederverwendet wird.

Wie definieren sie sich

Viele Frauen suchen nach stilvollen Taschen, aber sie kommen nicht aus der Mode, weshalb Burkely sich für einen zeitlosen Stil entschieden hat. Selbst in den größeren Taschen ist dank der praktischen Fächer an der Innenseite alles, was Sie brauchen, in Reichweite. Im Laufe der Jahre ist eine Tasche der Marke Burkely noch persönlicher geworden, da jede Tasche ihren eigenen Look erhält. Alle Taschen bleiben genauso einzigartig und von anderen Marken unterscheidbar, da alle Taschen das Burkely-Logo tragen. Für jeden Anlass ist etwas dabei, denn die Burkely-Taschen sind von großen Reise- und Arbeitstaschen bis hin zu kleinen Handtaschen oder Kupplungen erhältlich (Quelle: Maes & Hills).